Joseph Der Weg zum Graal
ISBN 3-902159-27-8
Autor
Lesungen
Verlag
ist eine Geschichte, die der Phantasie entsprang. Eine abenteuerliche, vielleicht auch turbulente Reise durch
Zeiten, ja sogar zum Ursprung der Welt selbst. Grundlagen dieser Phantasie sind in der Graalslegende selbst
zu suchen und darin, dass Parcival den Graal letztendlich in den Himmel mitnahm. Auf der Erde fehlt er
seitdem wieder!

Was Joseph die Möglichkeit gibt, die Suche nach dem Graal wieder aufzunehmen, basiert auf
Erkenntnissen, die Religionen, Philosophien, Psychologien und auch die Quantenmechanik eröffnen.
Wodurch diese Möglichkeit entsteht, kann ein interessierter Leser am Ende des Buches nachschlagen oder
sich dort weitere Anregungen holen.

Die Geschichte beginnt nach altem Muster mit einem Prolog und endet mit dem Epilog. Als Prolog wurde
ein Gottesbeweis des Anselm von Canterbury (1033-1109) gewählt, der inhaltlich und auch symbolisch für
einen Hinweis auf das Bestreben der Menschheit nach einer gesicherten Gottesexistenz stehen soll, ohne die
philosophische Diskussion über diesen Gottesbeweis zu berücksichtigen.

Die Predigt im Kapitel „Das Romanische Tor" stammt von Meister Eckhart (* um 1260, † 1327).

Anzuführen wäre auch noch, dass ich hier Motive aus dem Singspiel „Polyphonie" und der Liedkantate „Der
Doppelgänger" verwendete. Bei diesen Werken durfte ich zur Musik von Dorrit Maria Hanke die Texte
verfassen. Aus diesem Hintergrund heraus entstand „Joseph - Der Weg zum Graal".

Es wurde versucht, alles zu erzählen. Von Anfang an. Alles, das zur Vollständigkeit beitragen und alles, von
dem es als möglich betrachtet werden kann, dass es einmal in einem anderen Zusammenhang gesehen
wird.


€ 17,60
Rezensionen
Amazon
E-Book
Bestellung
Literaturverlag
Alois Edler 4572 St. Pankraz 108
Tel: 0664/5688639
E-mail: buch@literaturverlag.at